Pressetexter Webtexter Unternehmenstexter

Meinungsbildung

In der PR geht es  darum, Einfluss auf die Meinungsbildung der Dialoggruppen zu nehmen. Diese überprüft und verändert gegebenenfalls die Einstellung bei jedem Kontakt, den sie zu einem bestimmten Thema hat.  Der Einfluss ist besonders groß, wenn öffentliche Dialoge stattfinden.  Beispiele hierfür sind das Nachlesen auf einer Website eines Unternehmens, Eigenrecherche im Internet,  Informationen über Bücher, Folder und ähnlichem, das Lesen von Zeitungen,  Berichterstattung im Rundfunk oder aber auch die persönliche Unterhaltung mit Freunden und Bekannten.

Das Internet hat alles verändert

Das Web hat die PR in erheblichem Maße verändert. Märkte sind durch das Internet im Generellen und durch Blogs im Speziellen vernetzt. Kunden wissen über Produkte plötzlich mehr, als das Unternehmen selbst. Ohne Eigeninteresse sagen Web-Nutzer die Wahrheit.  Das neue Paradigma lautet Anerkennung und Authentizität, Vertrauen gilt als höchstes Gut.  Durch die Bedienung der neuen Kanäle wird der öffentliche Dialog verfolgt, es kann schnell und direkt reagiert werden. Kritischen Themen wird durch Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenz begegnet. Die Disziplin, den unterschiedlichen Dialoggruppen zuzuhören und für sie relevant mit ihnen zu sprechen ist eine wichtige Haltung in der Kommunikation.     

WEBTEXTER unterstützt Sie tatkräftig bei der Umsetzung Ihrer Socialmedia-Strategie.